H.E.A.R.T.® - Netzwerk
Professionelles Training für Achtsamkeit in Beziehungen auf Grundlage der HAKOMI-Methode

Herzlich Willkommen!

Da Sie auf dieser Webseite gelandet sind, wird Sie wahrscheinlich ein waches Interesse an zwischenmenschlichen Beziehungen geführt haben. Ganz egal, ob es um professionelle Beziehungen geht, am Arbeitsplatz, als Psychotherapeut oder Arzt, oder um tiefe, oder sogar innige Beziehungen zu besonderen Menschen in ihrem Leben: Kinder, Eltern, Freunde, und natürlich zu dem Menschen, dem Sie Ihre besondere Liebe geschenkt haben.

Die Frage der menschlichen Beziehung betrifft uns alle von den ersten Lebensmomenten an, von ihr hängt oft das Glück oder Unglück auch unseres gesamten Lebens ab. Wie gut wir in Beziehungen eingebettet sind, bestimmt unsere Gesundheit, unser psychisches Wohlergehen, und sogar unsere beruflichen Erfolge.

Darum hat mich die Frage, wie wir unsere Beziehungen so gestalten können, dass sie gut, stützend und reich werden, seit den frühen 80er Jahren beschäftigt, und mich an viele Orte in der Welt geführt, wo ich darüber etwas lernen konnte. So hat sich im Laufe der Zeit ein Konzept herausgeschält, dass einerseits auf der konsequenten Nutzung der "Achtsamkeit" aus der buddhistischen Psychologie beruht, und andererseits auf den Wissen der heutigen Psychotherapie. Da dies Konzept auch international gelehrt wird, heisst es nun H.E.A.R.T. (Hakomi Embodied and Aware Relationships Training).

Auf der Basis der HAKOMI-Methode (Ron Kurtz), und mit Elementen von IFS (Internal Family Systems Therapy, nach Richard Schwartz), sowie Erkenntnissen aus der Komplexitätsforschung, Neurobiologie, Kleinkindforschung undsoweiter, soll es möglich werden, sich in Beziehungen besser zu orientieren und Wege zu einem vertieften und bewussten Miteinander zu finden.

Dieses Training will an Stellen Orientierung geben, wo die westliche Kultur keine fest geformten Bilder und Normen zu menschlichen Beziehungen mehr vermitteln kann. Über alles kann man in der heutigen Zeit verschiedener Meinung sein, und daher werden Erwartungen oft enttäuscht. Versorgung, Nähe, Treue, Verbindlichkeit, und viele andere Werte werden neu definiert und niemand hat die Deutungshoheit.

  • Wie können wir da einander finden?
  • Was darf ich von einem Menschen erwarten?
  • Wie können wir wissen, was richtig ist und was hilft?
  • Welche Ziele lassen sich gemeinsam verfolgen?
  • Und was kann ich selber tun, damit sich die Chancen auf befriedigende Beziehungen erfüllen - ohne dass ich mich verleugnen muss?

Auf dieser Webseite können Sie einiges darüber lesen, was wir zu lehren versuchen, was wir zusammen erfahren und üben wollen. Es wäre schön, Sie zu einer unserer Veranstaltungen begrüssen zu können.

Mit herzlichem Gruss,
Halko Weiss
Halko

Halko Weiss


Geboren 1947 in Hamburg. Ph.D., Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut, Coach und Management-Trainer.

Halko ist Mitbegründer und Senior Trainer des HAKOMI Institute in Boulder, Colorado, sowie des HAKOMI Institute of Europe. Seit 1988 hat er sich als Schwerpunkt der menschlichen Beziehung zugewandt. Er ist Entwickler und Leiter der H.E.A.R.T.®-Fortbildung. Begründer des H.E.A.R.T.®-Netzwerks und Autor körper-therapeutischer Fachbücher.

Halko ist verheiratet und hat drei Kinder.
Karin

Karin Apfel


Geboren 1955 in Freudenstadt. HAKOMI-Lehrtherapeutin, Heilpraktikerin (Psychotherapie), ECP/EABP, seit 1991 in eigener Praxis in Weinheim tätig.

Schwerpunkte ihrer Arbeit: Paartherapie und seit 1996 Trainerin für HAKOMI-Interpersonal (H.E.A.R.T.®), sowie Trainerin und Coach für „Emotionale Intelligenz“ in Wirtschaftsunternehmen und Organisationen.

Karin ist seit 1978 verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.
Volker

Volker Kalmbacher


Geboren 1964 in Mannheim. Dipl.-Ing., Heilpraktiker (Psychotherapie), ECP, HAKOMI-Therapeut, seit 2003 tätig in eigener Praxis. Aus- und Fortbildungen in HAKOMI-Interpersonal (H.E.A.R.T.®), Focusing, NLP, Sexocorporel.

Volker arbeitet als Coach und Therapeut mit Einzelklienten, Paaren und Gruppen. Schwerpunkte: Paartherapie, HAKOMI-Interpersonal (H.E.A.R.T.®), Sexualtherapie. Dozent am IHK Bildungszentrum Karlsruhe (Achtsamkeit im Coaching). Mit-Autor des Fachbuch: Business Coaching

Volker ist verheiratet und hat einen Stiefsohn.
bettina

Bettina Schimanski


Geboren 1963 in Essen. Dipl.-Sozialpädagogin, zertifizierte HAKOMI-Therapeutin, Heilpraktikerin (Psychotherapie), ECP, tätig in eigener Praxis "PaarAkademie Ruhr". Aus-und Fortbildungen in HAKOMI-Interpersonal (H.E.A.R.T.®), Traumatherapie, Gestaltberatung, TZI, Familientherapie.

Schwerpunkte: Arbeit mit Paaren, Einzelklienten und Gruppen. HAKOMI-Interpersonal (H.E.A.R.T.®). Entwicklung von Seminaren die Paararbeit, Achtsamkeit und argentinischen Tango verbinden.

Bettina lebt zusammen mit ihrem Partner und ihrer 19jährigen Tochter.
eiken

Eiken Jöns-Ruge


Geboren 1961 in Wyk auf Föhr. Zertifizierte HAKOMI-Therapeutin, Heilpraktikerin (Psychotherapie), ECP/EABP, seit 2001 in eigener Praxis tätig.

Schwerpunkte ihrer Arbeit: Einzel-, und Paartherapie, Trauma –Therapie nach der HAKOMI-Methode, sowie Begleitung Krebskranker und Angehöriger in der Psychoonkologie-Stiftung Sieb & Meyer „Leben mit Krebs“.

Eiken ist verheiratet und lebt in Hamburg.
michaele

Michaele Herberger


Geboren 1952 in Landau/Pfalz. Heilpraktikerin (Psychotherapie), ECP/EABP , HAKOMI-Therapeutin, tätig in eigener Praxis.

Schwerpunkte ihrer Arbeit: Achtsamkeit im Alltag, HAKOMI-Therapie, HAKOMI-Interpersonal (H.E.A.R.T.®) für Einzelne & Paare.

Michaele lebt und arbeitet in Ulm.
isabella

Isabella Birkeneder


Geboren 1965. Zertifizierte HAKOMI-Therapeutin, Dipl. Tanz- u. Ausdruckstherapeutin, Dipl. Sozialpädagogin, Zen-Schülerin, Unternehmerin. Begründerin des Zentrums BewegungsRäume u. Mitbegründerin des Vertriebs Gesundheits-Mittel

Schwerpunkte: Begleitung von Einzelnen, Paaren und Gruppen; HAKOMI-Interpersonal (H.E.A.R.T.®), Achtsamkeitstrainigs, Sitzen in der Stille, Verbindung von HAKOMI und Tanztherapie, Tanzimprovisation.

Isabella lebt und arbeitet in Scheidegg im Allgäu
Fühle mich wie neu geboren… wach… neugierig… freundlich und ganz fein. Das ist ein schönes Lebensgefühl.
A.H. ärztliche Psychotherapeutin
Was als berufliche Weiterbildung angedacht war, hat sich als Reise zum Wesentlichen herausgestellt. …Alles war wichtig und heilsam. Wir sind liebevoll - in Wertschätzung und Respekt - miteinander umgegangen.
R.G. Körperpsychotherapeutin

HAKOMI® - erfahrungsorientierte Körperpsychotherapie


HAKOMI - das ist Erfahrungsorientierte Körperpsychotherapie, die die Haltung und Methodik der Achtsamkeit als erstes psychotherapeutisches Verfahren schon seit über 30 Jahren tief in den therapeutischen Prozess integriert hat. HAKOMI können Sie in Workshops/Processings, Fortbildungen und Trainings des HAKOMI Institute of Europe kennenlernen und erlernen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im Hakomi Institute of Europe. www.hakomi.de

Zitat aus der Webseite des Hakomi Instituts:

HAKOMI® ist ein Wort der Hopi-Indianer mit einer modernen und einer archaischen Bedeutung. Modern läßt es sich als Frage “Wer bist du?” und als Aussage ”Der, der du bist” übersetzen. Und genau dieser Übergang von der Frage zur Feststellung ist Gegenstand wachstumsorientierter Psychotherapie.Die fortschreitende (Wieder-) Entdeckung des Selbst ist die Aufgabe einer Therapie.

Die archaische Bedeutung von HAKOMI® ist: ”Wie stehst du in Beziehung zu diesen vielen Bereichen?”

Das kann man auch so übersetzen:
”Welchen Standpunkt nimmst du gegenüber den einzelnen Aspekten des Lebens ein?”
"Wie stehst du zum Beispiel zum spirituellen Bereich, zum materiellen Bereich, zu den großen Lebensthemen?"
"Wie zum Beispiel stehst du zu Freundschaft und Liebe?"
"Was ist deine Einstellung Gott und den Menschen gegenüber, zu Freiheit und
Verantwortlichkeit?"
"Wie stehst du bezüglich all dieser Bereiche?"

Nun, entweder weißt du, wie du dazu stehst, oder du weißt es nicht.

Therapie bedeutet, etwas darüber herauszufinden. Sie dreht sich in erster Linie um Entdeckungen, nämlich um die Frage, wer du bist, und um deine tiefsten emotionalen Einstellungen. Es geht nicht nur darum, wer du glaubst, zu sein. Es geht nicht um etwas, das du nur intellektuell begreifen kannst. Es geht darum, wer du im tiefsten Grunde deines Herzens bist.